October 15, 2018 / 6:18 AM / a month ago

Schweizer Börse dürfte schwächer starten

Zürich, 15. Okt (Reuters) - An der Schweizer Börse dürften die Kurse zu Wochenbeginn weiter nachgeben. Wegen der zahlreichen ungelösten wirtschaftlichen und politischen Probleme erwarten Händler nicht, dass die Anleger grössere Positionen aufbauen. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 8640 Zählern um 0,2 Prozent tiefer. Der SMI Future sank um 0,4 Prozent auf 8605 Punkte. Am Freitag hatte der Leitindex nach Tagen fallender Kurse um 0,3 Prozent zugelegt.

Die Märkte in Fernost verbuchten ebenfalls Kurseinbussen. Der Händler begründeten dies mit Sorgen über eine Abschwächung der chinesischen Wirtschaft, dem chinesisch-amerikanischen Handelsstreit und höheren Renditen bei US-Anleihen. Zudem sorge der Streit um den verschwundenen saudi-arabischen Journalisten Dschamal Chaschoggi für anziehende Ölpreise und Spannungen der USA mit Saudi-Arbien.

Die Aufmerksamkeit dürften die Anleger aber auch auf die US-Einzelhandelsumsätze und die US-Bilanzsaison richten. Unter anderem legt die Bank of America am Nachmittag Geschäftszahlen vor.

In der Schweiz werden sich im Laufe der Woche die Pharmariesen Novartis und Roche und der Lebensmittelmulti Nestle zum Geschäft im dritten Quartal und zu den weiteren Aussichten äussern. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below