December 17, 2018 / 7:20 AM / a month ago

Schweizer Börse dürfte keine Sprünge machen - ABB im Fokus

Zürich, 17. Dez (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte wenig verändert in die letzte Handelswoche vor Weihnachten starten. Viele Investoren wollten sich nicht aus dem Fenster lehnen, sagten Börsianer. Die Stimmung sei angesichts der Unklarheit über den geplante Austritt Großbritanniens aus der Euro-Zone weiterhin gedämpft. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI auf Basis vorbörslicher Kurse um 0,05 Prozent tiefer bei 8709 Zählern. Der SMI-Future stieg um 0,1 Prozent auf 8729 Zähler. Am Freitag war der Leitindex 1,2 Prozent gefallen.

Im Mittelpunkt stand ABB: Der Elektrotechnikkonzern stößt seine zweitgrößte Sparte ab und verkauft das Stromnetz-Geschäft an die japanische Hitachi. Für den 80-Prozent-Anteil erhalte ABB rund 9,1 Milliarden Dollar. Zudem habe das Zürcher Unternehmen eine Option, die restlichen Anteile innerhalb von drei Jahren nach Abschluss der Transaktion ebenfalls zu veräußern. Den Erlös aus dem Deal wolle ABB an die Aktionäre ausschütten. Vorbörslich legte die ABB-Aktie knapp zwei Prozent zu.

Alle anderen Standardwerte wurden etwas schwächer indiziert - allen voran die Luxusgüterwerte Swatch und Richemont. Für beide Werte hatte Morgan Stanley die Anlageempfehlung gesenkt. (Reporter: Angelika Gruber redigiert von Boris Berner. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168 )

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below