January 25, 2019 / 9:12 AM / in 6 months

Schweizer Börse stoppt Abwärtskurs

Zürich, 25. Jan (Reuters) - Nach vier Tagen mit Kursverlusten hat die Schweizer Börse sich zum Wochenschluss stabilisiert. Händler erklärten, die Aussicht auf weiterhin rekordtiefe Zinsen in der Euro-Zone hätten dem Markt eine gewisse Stütze verliehen. Zudem werteten die Anleger die Erholung des globalen Chip-Sektors angesichts von Sorgen über eine Abschwächung der Weltkonjunktur als Silberstreifen am Horizont. Der Leitindex SMI trat im Vormittagshandel bei 8937 Punkten auf der Stelle.

Gesucht waren baunahe Werte. Die Aktien des Zementriesen LafargeHolcim gewannen 1,3 Prozent. Die Papiere des Sanitärtechnikkonzerns Geberit und des Bauchemieunternehmens Sika verteuerten sich um knapp ein Prozent.

Dagegen verloren Givaudan-Aktien 3,7 Prozent. Der Gewinn des Aromen-Herstellers sank 2018 unter anderem wegen Wechselkursverlusten und höheren Steuern auf 663 Millionen Franken und verfehlte damit die Erwartungen der Anleger. Der Uhrenriese Swatch und der Lebensversicherer Swiss Life litten unter Analysten-Rückstufungen. Bei den Nebenwerten kletterten die Conzzeta-Aktien um 3,4 Prozent, nachdem der Mischkonzern den Verkauf des Segments Glasbearbeitung für 68 Millionen Euro angekündigt hatte.

Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below