March 15, 2019 / 4:04 PM / 9 days ago

Schweizer Börse prallt an Jahres-Hoch ab

Zürich, 15. Mrz (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Freitag nicht mit den übrigen europäischen Handelsplätzen Schritt halten können. Der SMI notierte am späten Nachmittag 0,1 Prozent tiefer bei 9473 Punkten. Im Wochenvergleich blieb dennoch ein Plus von mehr als zwei Prozent.

Zunächst hatten Spekulationen auf ein baldiges Ende des Zollstreits zwischen den USA und China sowie eine mögliche Verschiebung des Brexits Käufer angelockt und den Standartwerte-Index auf den höchsten Stand seit Anfang Februar 2018 gehoben. Doch Abgaben in den schwer gewichteten Titeln, die eher in Krisenzeiten begehrt sind, liessen die SMI darauf abbröckeln. Die Titel des Pharmakonzerns Roche verloren gut ein Prozent, die des Nahrungsmittelriesen Nestle 0,6 Prozent.

UBS sackten 1,1 Prozent ab. Die Grossbank wappnet sich nach der in erster Instanz verhängten Rekordbusse im Steuerverfahren in Frankreich für eine mögliche Strafzahlung. Das Institut stellte für den Fall insgesamt 450 Millionen Euro zurück. Die U-Blox-Aktien legten nach der Veröffentlichung des Jahresabschlusses 1,5 Prozent zu. Mit dem schwächlichen zweiten Halbjahr 2018 dürfte der GPS-Chip-Hersteller den Tiefpunkt im Zyklus erreicht haben und 2019 wieder kräftig wachsen, erklärten die Analysten der Zürcher Kantonalbank. (Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Christina Amann.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below