March 22, 2019 / 4:16 PM / 7 months ago

Schweizer Börse knickt zum Wochenschluss ein

Zürich, 22. Mrz (Reuters) - Rezessionsängste haben an der Schweizer Börse für einen schwachen Wochenausklang gesorgt. Der SMI sank am Freitag um 1,4 Prozent auf 9322 Zähler. Im Verlauf der ganzen Woche resultierte damit ein Minus von rund 1,7 Prozent. Händler begründeten die Abgaben mit den überraschend schlechten Industriedaten aus Deutschland und dem ebenfalls enttäuschenden Stimmungsbarometer für das verarbeitende Gewerbe in den USA. Der Schweizer Volatilitätsindex kletterte um zehn Prozent. Ein Anstieg dieses “Angstbarometers” signalisiert, dass sich die Anleger für eine Abwärtsbewegung wappnen.

Sämtliche 20 Standardwerte notierten tiefer. Die deutlichsten Kursverluste verbuchten Aktien von Firmen mit einem konjunkturempfindlichen Geschäftsmodell. Der Personalvermittler Adecco sank vier Prozent, der Technologiekonzern ABB 3,5 Prozent und der Zementriese LafargeHolcim 3,2 Prozent. Schaffner verloren 13 Prozent an Wert, nachdem der Autozulieferer angesichts der schwächeren Entwicklung des globalen Automarkts und eines langsameren Wachstums in China für das laufende Geschäftsjahr einen Nettoumsatz unter dem Vorjahr vorausgesagt hatte. Dagegen kletterten Interroll um 6,4 Prozent. Die Logistiksysteme-Firma hat ihren Gewinn 2018 um rund ein Drittel gesteigert. Auch das Jahr 2019 sei in allen Regionen positiv gestartet. (Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Sabine Ehrhardt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below