April 9, 2019 / 2:51 PM / 2 months ago

Schweizer Börse kaum verändert - Alcon feiert erfolgreiches Debüt

Zürich, 09. Apr (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Dienstag ihre Gewinne über den Tagesverlauf nicht halten können. Der Leitindex SMI lag am späten Nachmittag bei 9546 Zählern nahezu unverändert. Grund dafür waren Kursverluste unter anderem bei konjunkturabhängigen Firmen. Auf die Stimmung drückten der andauernde Zickzack-Kurs rund um den geplanten Brexit sowie die Handelskonflikte der USA.

Am Dienstag änderte sich auch die Zusammensetzung des Leitindex: Mit der Abspaltung von Novartis rückt die Augenheilfirma Alcon in den SMI auf. Die Aktie notierte an ihrem ersten Handelstag mit 58 Franken über den Experten-Erwartungen. Der in Genf ansässige Konzern ist nicht nur der grösste Neuzugang an der Schweizer Börse seit neun Jahren, sondern auch eines der grössten Börsenlistings der vergangenen Jahre in Europa.

Für Alcon Platz machen muss die Privatbank Julius Bär, deren Aktien an ihrem vorerst letzten Handelstag in dem Schweizer Blue-Chip-Index 0,7 Prozent an Wert einbüssten. Die Aktien der Grossbanken UBS und Credit Suisse gaben etwas weniger nach.

Zu den Verlierern zählten darüber hinaus die Luxusgüterwerte Richemont und Swatch, deren Aktien knapp drei und knapp zwei Prozent nachgaben. Auf den Verkaufszetteln standen auch die Titel des Personalvermittlers Adecco und des Elektrokonzerns ABB. (Reporter: Angelika Gruber; redigiert von Oliver Hirt )

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below