May 27, 2019 / 3:09 PM / a month ago

Novartis schiebt Schweizer Börse zu Wochenbeginn an

Zürich, 27. Mai (Reuters) - Die Schweizer Börse ist vor allem dank Kursgewinnen des Index-Schwergewichts Novartis gut in die neue Handelswoche gestartet. Der SMI kletterte 0,6 Prozent auf 9722 Punkte. Händler erklärten, zur guten Stimmung habe auch die Politik beigetragen. So reagierten die Anleger erleichtert auf die Ergebnisse der Europawahl. Im EU-Parlament werden auch in Zukunft pro-europäische Parteien den Ton angeben. Aus London und New York kamen dagegen keine Impulse, weil die dortigen Börsen feiertagsbedingt geschlossen blieben.

Spitzenreiter unter den Schweizer Standardwerten waren Novartis mit einem Plus von 1,7 Prozent. Der Basler Pharmariese hat in den USA die Zulassung für eine Gentherapie erhalten, die mit einem Preis von gut zwei Millionen Dollar pro Einmaldosis die teuerste Arznei der Welt ist. Die Titel des Rivalen Roche entwickelten sich mit einem Plus von 0,4 Prozent deutlich verhaltener. Die Aktien des Uhrenherstellers Swatch sanken im Zug des Dividendenabgangs um 1,8 Prozent.

Bei den kleineren Titeln kletterten die St. Galler Kantonalbank 2,6 Prozent. Das Institut hat mit einer Kapitalerhöhung brutto 176,5 Millionen Franken eingesammelt. Das Angebot war nach Angaben der Bank deutlich überzeichnet. Santhera stiegen zwei Prozent, nachdem die Biotechnologiefirma den Zulassungsantrag für das Medikament Puldsay zur Behandlung der Muskelerkrankung DMD bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) eingereicht hatte. (Reporter: Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below