June 14, 2019 / 3:15 PM / 11 days ago

Analysten-Rückstufungen lasten auf Schweizer Börse

Zürich, 14. Jun (Reuters) - Die Furcht vor einer Eintrübung der Weltkonjunktur hat die Schweizer Börse zum Wochenausklang gebremst. Auslöser waren ein pessimistischer Ausblick der Chipfirma Broadcom und enttäuschende chinesische Konjunkturdaten. Der SMI sank am Freitag um 0,1 Prozent auf 9851 Punkte. Die Verlierer waren dabei in der Überzahl, doch verhinderten Kursgewinne der im Blue chip-Index schwer gewichteten Titel Nestle und Novartis grössere Abgaben. Im Wochenvergleich legte die Börse rund ein Prozent zu.

Die Aktien des Elektrotechnikkonzerns ABB sanken nach einer Broker-Rückstufung um 2,3 Prozent und waren damit Tagesverlierer im SMI. Beim Uhrenhersteller Swatch sorgte eine Kurszielsenkung durch die Bank RBC für ein Minus von 1,6 Prozent. Die UBS-Aktien verzeichneten ähnlich hohe Einbussen. Ein flapsiger Vergleich eines Ökonomen wirkt sich nun auch auf das Geschäft der Grossbank in China aus; ein Broker kündigte seine Geschäftsbeziehungen mit der UBS.

Bei den Nebenwerten sackten die Titel des Handelsdienstleisters DKSH fast zehn Prozent ab. Angesichts von schwierigen Bedingungen im Schlüsselmarkt Thailand stufte Credit Suisse die Titel auf “Underperform” zurück. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Angelika Gruber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below