August 7, 2019 / 1:41 PM / 18 days ago

Kursrutsch bei Novartis lastet auf Schweizer Börse

Zürich, 07. Aug (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Mittwoch erneut an Boden verloren. Der Leitindex SMI rutschte 0,5 Prozent ab und notierte am Nachmittag bei 9505 Zählern. Massgeblich zum Abrutschen trug der Kursverluste von Indexschwergewicht Novartis bei. Der Pharmakonzern sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert, Testdaten für die millionenteure Gentherapie Zolgensma manipuliert zu haben. Die Aktien fielen daraufhin um drei Prozent.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA geht davon aus, dass die Sicherheit des Novartis-Mittels zur Behandlung der meist tödlich verlaufenden Erbkrankheit Spinale Muskelatrophie (SMA) bei Kleinkindern nicht beeinträchtigt ist und es auf dem Markt bleibt. Allerdings drohen dem Konzern zivil- und strafrechtliche Konsequenzen. Die Genussscheine von Rivale Roche waren wenig verändert.

Zu den Verlierern gehörten darüber hinaus Bankaktien: UBS verlor 2,1 Prozent an Wert. Die italienischen Steuerbehörden machen Jagd auf potenzielle Steuersünder, die früher Kunden der Grossbank waren. Die Titel der Konkurrentin Credit Suisse verbilligten sich um 1,2 Prozent.

Zu den Kursgewinnern gehörten unter anderen Nestle - ein weiteres SMI-Schwergewicht - und der Personalvermittler Adecco, der am Donnerstag Quartalszahlen vorlegen will. (Reporter: Angelika Gruber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below