November 27, 2019 / 5:02 PM / 19 days ago

China-Hoffnungen treiben Schweizer Börse weiter an

(mit Schlusskursen)

Zürich, 27. Nov (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Mittwoch im Handelsverlauf erneut ein Allzeithoch erreicht. Händler erklärten, die Anzeichen für eine Lösung im US-chinesischen Handelskonflikt hätten sich verdichtet. US-Präsident Donald Trump zufolge liegen die Gespräche über eine Handelseinigung mit China in den letzten Zügen. Zudem hellten besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten die Stimmung auf. Der SMI stieg um 0,2 Prozent auf 10.529 Punkte. Vorübergehend hatte das Börsenbarometer bei 10.544 Zählern einen neuen Rekordstand erreicht.

Tagessieger war der Luxusgüterkonzern Richemont, dessen Geschäfte von kauffreudigen chinesischen Kunden profitieren. Die Aktien legten 1,3 Prozent zu. Auch mit Grossbank Credit Suisse gehörte mit einem Kursplus von 0,8 Prozent zu den Tagesgewinnern. Die Versicherer Swiss Life und Swiss Re legten jeweils rund ein halbes Prozent zu. Verluste verzeichneten dagegen der Pharmazulieferer Lonza und der Pharmariese Roche.

Am breiten Markt sackten die Aktien des Stahlproduzenten Schmolz+Bickenbach um weitere 7,9 Prozent ab. Grossaktionär Martin Haefner hatte in mehreren Zeitungen vor einer Pleite des Unternehmens gewarnt. Alpiq verschwindet von der Börse. Nachdem der Börsenbetreiber SIX dem Delisting zugestimmt hat, werden die Aktien des Versorgers letztmals am 16. Dezember gehandelt. Die Titel verloren 3,5 Prozent. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below