December 2, 2019 / 4:02 PM / 14 days ago

Schweizer Börse stürzt nach Anstieg auf Rekordhoch ab

Zürich, 02. Dez (Reuters) - Die Schweizer Börse ist mit kräftigen Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Der Leitindex SMI fiel um 1,4 Prozent auf 10.351 Punkte. Nachdem unerwartet gute Konjunkturdaten aus China anfangs noch für Optimismus gesorgt und das Bluechip-Barometer auf ein Allzeithoch von 10.552 Zähler gehievt hatten, verschreckten US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus zwei südamerikanischen Ländern die Anleger.

Zuoberst auf den Verkaufszetteln standen konjunktursensitive Wert wie der Uhrenkonzern Swatch, der 3,2 Prozent an Wert verlor. Aber auch die als eher defensive Anlagen geltenden Indexschwergewichte gaben deutlich nach. Die Anteile des Lebensmittelkonzerns Nestle sowie der Pharmariesen Novartis und Roche sanken um mehr als ein Prozent. Marktbeobachter werteten das als Zeichen, dass Anleger dem Markt insgesamt den Rücken kehrten. Vergleichsweise gut hielten sich die Grossbanken Credit Suisse und UBS mit ein beziehungsweise 0,7 Prozent Kursabschlag.

Am breiten Markt stürzten die Aktien von Obseva um 14 Prozent ab, nachdem Wainwright das Kursziel gesenkt hatte. Die Biotech-Firma hatte im vergangenen Monat die Entwicklung ihres Hauptmedikaments Nolasiban zur Behandlung von Frauen nach einer künstlichen Befruchtung eingestellt, nachdem der Wirkungsnachweis nicht gelungen war. (Reporter: Paul Arnold; redigiert von Oliver Hirt )

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below