January 7, 2020 / 3:59 PM / 16 days ago

Schweizer Börse erholt sich von Vortagesverlusten

Zürich, 07. Jan (Reuters) - Nach den Verlusten des Vortages hat sich die Schweizer Börse am Dienstag stabilisiert. Der SMI notierte im späten Handel 0,1 Prozent fester bei 10.678 Punkten. Doch zu weit vorwagen wollten sich die Anleger nicht. Nach der gezielten Tötung des Generals Kassem Soleimani durch die USA befürchteten sie weiterhin, dass der Iran Vergeltung üben werde, sagten Händler.

Gesucht waren vor allem die Grossbanken. Die Aktien von Credit Suisse und UBS gewannen jeweils gut zwei Prozent. Mit einem Umbau will UBS-Hoffnungsträger Iqbal Khan die Vermögensverwaltungssparte des Instituts auf Vordermann bringen. Der Sanierung dürften einem Insider zufolge Hunderte von Stellen im mittleren Management zum Opfer fallen. Ebenfalls in der Gunst der Anleger standen der Luxusgüterkonzern Richemont und der Lebensversicherer Swiss Life. Verkauft wurden dagegen vor allem die Aktien von krisensicheren Unternehmen wie dem Nahrungsmittelkonzern Nestle und dem Aromenhersteller Givaudan.

Bei den Nebenwerten kletterten die Clariant-Titel 2,3 Prozent auf 21,68 Franken. Nach Einschätzung der Vontobel-Analysten wird der Chemiekonzern mit der Straffung des Portfolios zu einem attraktiven Übernahmeziel. Clariant könnte 35 Franken je Aktie wert sein, hiess es. (Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Christina Amann)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below