January 28, 2020 / 4:48 PM / 4 months ago

Schweizer Börse erholt sich von Vortagesverlusten

(mit Schlusskursen)

Zürich, 28. Jan (Reuters) - An der Schweizer Börse haben die Optimisten am Dienstag wieder die Oberhand gewonnen. Händler erklärten, die Anleger reagierten erleichtert auf die Äusserungen der Weltgesundheitsorganisation WHO. Diese hatte sich zuversichtlich gezeigt, dass Chinas Regierung den Coronavirus-Ausbruch unter Kontrolle bringen könne. Der SMI gewann 1,0 Prozent auf 10.782 Punkte.

Mit Ausnahme von Credit Suisse, Geberit und Alcon rückten die Bluechips vor. Spitzenreiter war SGS mit einem Kursplus von 4,5 Prozent. Analysten erklärten, mit dem Jahresabschluss 2019 sei die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass der Warenprüfkonzern die angepeilte Margenverbesserung 2020 auch erreicht. Novartis gewannen 2,1 Prozent an Wert. Der Pharmakonzern legt am Mittwoch den Jahresabschluss vor. Rivale Roche entwickelten sich mit einem Preisanstieg von 0,9 Prozent verhaltener. Ebenfalls gesucht waren die Versicherer Swiss Re, Zurich und Swiss Life. Die Aktien von Givaudan profitierten von einer Kurszielerhöhung durch einen Broker auf 3600 Franken und stiegen um 1,5 Prozent auf 3190 Franken.

Am breiten Markt stiegen die Anteile von Komax um 2,7 Prozent. Der Kabelmaschinenhersteller überprüft nach einem Gewinneinbruch die eigenen Strukturen und plant Kurzarbeit. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below