February 7, 2020 / 4:10 PM / 16 days ago

Schweizer Börse beendet stärkste Woche seit 2018 leicht im Minus

Zürich, 07. Feb (Reuters) - Nach ihrem jüngsten Rekordlauf hat die Schweizer Börse am Freitag eine Verschnaufpause eingelegt. Der SMI sank um 0,3 Prozent auf 10.983 Punkte. Im Wochenverlauf kam das Börsenbarometer dennoch auf ein Plus von 3,3 Prozent. Der stärkste Anstieg seit November 2018 war von der Hoffnung auf eine rasche Eindämmung des Coronavirus getragen. Die Stimmung der Anleger sei weiterhin von Zuversicht geprägt, erklärten Händler. Dazu trugen auch die über den Erwartungen ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten bei. Auf dem derzeitigen Kursniveau seien zu starke Wirtschaftsdaten allerdings gar nicht gewollt, da sie höhere Zinssätze nach sich ziehen könnten, sagte ein Experte.

Tagesverlierer im SMI waren Richemont mit einem Minus von 1,6 Prozent. Der Luxusgüterhersteller litt unter einer Warnung des Konkurrenten Burberry, dass sich der Coronavirus angesichts von zahlreichen Ladenschliessungen auf das Geschäft auswirken dürfte. Die Aktien des Uhrenherstellers Swatch ermässigte sich um 0,8 Prozent. Die beiden baunahen Werte LafargeHolcim und Sika büssten über ein Prozent ein.

Zu den Gewinnern gehörten Swisscom mit einem Plus von 2,4 Prozent. Nach dem am Vortag veröffentlichten Jahresabschluss stuften Analysten ihre Kursziele für den Telekomkonzern hoch. Roche profitierten von guten Nachrichten zu einer Medikamentenkombination gegen Leberkrebs. (Reporter: Oliver Hirt redigiert von Olaf Brenner)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below