April 29, 2020 / 4:21 PM / a month ago

Gesundheitswerte ziehen Schweizer Börse ins Minus

(Mit Schlusskursen)

Zürich, 29. Apr (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Mittwoch leicht nachgegeben und damit deutlich schlechter abgeschnitten als andere Handelsplätze. Der SMI verlor 0,2 Prozent auf 9865 Zähler. Händler erklärten, Hoffnungen auf ein rasches Ende der Coronavirus-Krise hätten den Risikoappetit der Anleger geweckt. Im Gegenzug hätten sie sich von Aktien getrennt, die sich während der Pandemie gut geschlagen hätten. Dazu gehörten die Pharmawerte und auch Nestle, die an der Schweizer Börse schwer gewichtet sind.

Nestle verloren 1,1 Prozent, Novartis zwei Prozent und Roche gar 3,1 Prozent. Mit der Pharmazulieferer Lonza und dem Augenheilkonzern Alcon rangierten zwei weitere Gesundheitswerte unten den grössten Kursverlierern.

Gesucht waren dagegen die Grossbanken. UBS kletterten um 6,4 Prozent, Credit Suisse sechs Prozent. Auch der Personalvermittler Adecco und der Zementriese LafargeHolcim legten zu. Alle diese Titel reagieren oft überdurchschnittlich stark auf eine Verbesserung der Anleger-Stimmung.

AMS verteuerten sich um fast ein Viertel. Die Chip- und Sensorfirma rechnet nur mit begrenzten Auswirkung der Pandemie auf das Geschäft. Im Zeitraum Januar bis März kletterten die Verkaufserlöse gegenüber der Vorjahresperiode um 32 Prozent. (Reporter: Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below