May 11, 2020 / 4:52 PM / 19 days ago

Novartis und Roche stützen Schweizer Börse

(Mit Schlusskursen)

Zürich, 11. Mai (Reuters) - Die Gesundheitswerte haben die Schweizer Börse am Montag vor einem Kursverlust bewahrt. Der SMI gewann 0,3 Prozent auf 9690 Punkte. Händler erklärten, die erhöhte Corona-Ansteckungsrate in Deutschland und die steigenden Infektionszahlen in Südkorea untergruben die zuletzt aufgekommenen Hoffnungen auf eine rasche Erholung der Wirtschaft.

In der Folge setzen die Anleger vor allem auf Aktien von Firmen, denen eine Rezession üblicherweise nicht viel anhaben kann. Dazu zählten die Pharmawerte. Novartis gewannen 1,2 Prozent, Roche ein Prozent. Die Aktien des Arznei-Auftragsfertigers Lonza legten 0,7 Prozent zu. Die Biotechfirma Idorsia kletterte 6,8 Prozent. Positive Studiendaten zu einem Schlafmedikament bewogen die Credit-Suisse-Analysten, Idorsia auf “Outperform” hochzustufen.

Auf der Verliererseite standen dagegen die Aktien von Firmen mit einem zyklischeren Geschäftsmodell. Die Grossbank Credit Suisse und der Uhrenhersteller Swatch verloren über zwei Prozent an Wert. Beim Zementkonzern LafargeHolcim belief sich das Minus auf 1,5 Prozent. Der Verkauf der Tochtergesellschaft Holcim Philippines ist gescheitert. Der Deal hatte einen Wert von nahezu zwei Milliarden Dollar. (Reporter: Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below