June 29, 2018 / 2:35 PM / 18 days ago

Bundesbank - Institute würden Immobilienpreis-Einbruch verkraften

Frankfurt (Reuters) - Deutsche Kreditinstitute würden nach Studien der Bundesbank auch bei einem heftigen Einbruch der Immobilienpreise nicht ins Trudeln geraten.

A sign is seen outside the headquarters Germany's federal bank Deutsche Bundesbank in Frankfurt, February 4, 2013. European Union states will meet for the second time on February 7-8 to try and negotiate the nearly 1 trillion euro EU budget for 2014-2020. Previous talks collapsed in November and deep divisions remain over whether and how deeply the budget should be cut to reflect the euro debt crisis and harsh austerity measures being taken to address it. Arguments over farm subsidies and rebates are yet to be resolved as the EU contemplates its first real terms decline in spending. But officials are more confident that a deal will be struck this time. France is the biggest beneficiary of farm subsidies, which accounts for about 40 percent of the total budget. It has been at the heart of attempts to maintain contributions along with newer EU members to the east and countries struggling with crippling debts. However, countries such as Germany and the United Kingdom, which pay far more into the budget than they get back, are pushing for a reduction in an attempt to help balance their national books. Picture taken February 4, 2013. REUTERS/Kai Pfaffenbach (GERMANY - Tags: BUSINESS POLITICS) ATTENTION EDITORS: PICTURE 18 OF 20 FOR PACKAGE 'EU BUDGET CARVE-UP'. TO FIND ALL IMAGES SEARCH '2014-2020'

Geldhäuser wären dann immer noch ausreichend kapitalisiert, um mit Verlusten aus Immobilienkrediten umzugehen, hieß es im jüngsten Research-Brief der Notenbank, den sie am Freitag veröffentlichte. Die Notenbank-Experten legten in zwei Studien jeweils ein Stress-Szenario zugrunde, in dem ein 30-prozentiger Rückgang der Immobilienpreise und ein Anstieg der Arbeitslosenquote auf fast acht Prozent angenommen wird. Sie betrachteten dabei eine Zeitspanne von drei Jahren.

Der vielerorts kräftige Anstieg der Immobilienpreise bereitet der Bundesbank schon seit längerem Sorgen. Sie hält die Immobilien in vielen Großstädten für deutlich überbewertet und hatte von Übertreibungen von etwa 15 bis 30 Prozent gesprochen. Rund 30 Prozent der gesamten Kreditvergabe der Geldhäuser entfällt auf Kredite für Wohnimmobilien.

Den Experten zufolge würde in dem Stressszenario die harte Kernkapitalquote der Banken durch Verluste auf Immobilienkredite um rund 0,6 bis 0,9 Prozentpunkte zurückgehen. Im Schnitt läge sie aber am Ende des Stresszeitraums immer noch zwischen 14,5 und 14,7 Prozent und somit weit oberhalb der Mindestanforderungen. “Somit wären die Institute ausreichend kapitalisiert, um mit den Verlusten aus den vergebenen Wohnimmobilienkrediten umzugehen”, erklärte die Bundesbank.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below