September 4, 2019 / 7:52 AM / in 18 days

CH-MARKT-Berichte über Einlenken der Hongkonger Regierung beflügelt Luxusgüter-Aktien

Zürich, 04. Sep (Reuters) - Nach einem Medienbericht über die Rücknahme des umstrittenen Auslieferungsgesetzes in Hongkong haben die Anleger zu den Aktien der beiden Luxusgüter-Hersteller Swatch und Richemont gegriffen. Die Aktien des Uhren-Weltmarktführers Swatch schnellten am Mittwoch um 4,2 Prozent auf 270,40 Franken hoch, die Papiere des Cartier-Herstellers Richemont legten um 3,8 Prozent auf 76,90 Franken zu. Hongkong ist einer der wichtigsten Absatzmärkte der Branche. An dem Gesetzesentwurf, der die Auslieferung beschuldigter Hongkonger an China erlaubt, hatten sich die seit Monaten anhaltenden Proteste in der chinesischen Sonderverwaltungszone entzündet. Sollte ihn Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam nun formell zurückziehen, würde sie damit eine zentrale Forderung der Demonstranten erfüllen.

Europaweit schürte die Neuigkeit die Nachfrage nach Luxusgüterwerten: Die Aktien des französischen LVMH-Konzerns rückten 3,4 Prozent vor, die Titel des Gucci-Eigentümers Kering 3,8 Prozent und die Anteilsscheine des Luxusjacken-Herstellers Moncler drei Prozent. (Reporter: Paul Arnold, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below