June 22, 2020 / 6:35 AM / 21 days ago

China will Vorgaben für E-Autos lockern

Cars are seen in a traffic jam during evening rush hour in Beijing, as the country is hit by an outbreak of the novel coronavirus disease (COVID-19), China April 8, 2020. REUTERS/Tingshu Wang

Peking (Reuters) - China will der krisengeschüttelten Autoindustrie auf die Sprünge helfen.

Vorübergehend könnte dafür die Quote für Elektrofahrzeuge gelockert werden, teilte das Industrieministerium am Montag mit. Zur Bekämpfung der Luftverschmutzung hat China strenge Regeln für die Produktion von Fahrzeugen mit fossilen Brennstoffen. Chinesische Autobauer sind verpflichtet, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zu bauen wie Elektro, Hybrid oder Wasserstoff.

Reuters hatte bereits im April von Insidern erfahren, dass China an einem Hilfsprogramm für sie Autoindustrie arbeitet.

Nach Absatzeinbrüchen infolge der strikten Ausgehverbote zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird in China im ersten Halbjahr beim Autoverkauf mit einem Minus von zehn Prozent gerechnet.

Seit 2019 gilt in China für die Autobauer eine Mindestquote von zehn Prozent für den Verkauf von Elektro-Automobilen und Hybrid-Autos. 2020 sollte diese Quote auf zwölf Prozent steigen. Die Quoten gelten für Autohersteller, die mehr als 30.000 konventionelle Fahrzeuge jährlich in China produzieren oder importieren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below