January 26, 2018 / 1:36 PM / 10 months ago

Chinas Aufseher knöpfen sich 2018 Verschuldungsproblem der Firmen vor

A Chinese flag flutters at Xinhuamen Gate of Zhongnanhai leadership compound in central Beijing, China December 15, 2017. The construction site of China Zun, planned to be the tallest building in Beijing, is seen behind. REUTERS/Jason Lee

Peking (Reuters) - Chinas Bankenaufseher wollen dieses Jahr die ausufernde Verschuldung im Firmensektor eindämmen.

Es gehe um eine strikte Kontrolle von Darlehen an hoch verschuldete Unternehmen, wie die dafür zuständige Kommission CBRC am Freitag mitteilte. Die Risiken im Bankensektor seien zwar im Großen und Ganzen unter Kontrolle, doch sei die Lage “düster und kompliziert”. Der Schuldenberg des Privatsektors, insbesondere der Unternehmen, ist hoch. Die gesamte Schuldenlast der Volksrepublik liegt nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich bei 256 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Das gilt als Risiko für die Weltwirtschaft.

Kommt es zu Zusammenbrüchen von Unternehmen, drohen Banken Zahlungsausfälle, was zu einer Finanzkrise führen könnte. Die CBRC-Aufseher haben sich für dieses Jahr zudem den verstärkten Kampf gegen sogenannte Schattenbanken vorgenommen. In der Grauzone jenseits des regulierten Bankensektors tummeln sich in China Versicherer, Leasingfirmen und andere Kreditgeber - darunter auch illegale Unternehmen. Die Führung in Peking geht seit längerem verschärft gegen verbotene Bankgeschäfte vor und hat dabei insbesondere Geldwäsche und gesetzeswidrige Kapitaltransfers ins Ausland ins Visier genommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below