for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Chinas Bankenaufsicht will gegen Monopole im Finanzsektor vorgehen

FILE PHOTO: Logos for digital payment service Alipay by Ant Group, an affiliate of Alibaba Group Holding and Foodpanda, a meal-delivery service operated by Delivery Hero, are displayed outside a restaurant, in Hong Kong, China November 1, 2020. REUTERS/Tyrone Siu

Frankfurt (Reuters) - China will angesichts der Dominanz von Zahlungsdiensten wie Alipay und WeChat Pay für mehr Wettbewerb im Finanzsektor sorgen.

Die Volksrepublik solle von anderen Ländern lernen, Monopole stärker hinterfragen und die Interessen der Verbraucher schützen, sagte Liang Tao, Vize-Chairman der chinesischen Banken- und Versicherungsaufsicht CBIRC, am Mittwoch bei einer Konferenz in Peking. Erst am Dienstag hatte China einen Gesetzentwurf veröffentlicht mit dem monopolistisches Verhaltensweisen durch Online-Händler wie Alibaba und Zahlungsdienstleister verhindert werden soll.

Erst vergangene Woche war der mehr als 37 Milliarden Dollar schwere Börsengang des Finanzdienstleisters Ant nach der Intervention der chinesischen Behörden geplatzt. Eine offizielle Begründung lieferten die Aufseher nicht. Analysten glauben, dass den Behörden das Rad, das der Eigentümer von Alipay auf dem Kreditmarkt dreht, einfach zu groß geworden ist.

Bei Partnerschaften mit Technologieriesen sollten Banken Schlüsselaufgaben wie das Risikomanagement nicht an Dritte auslagern, forderte Liang erneut. China werde Innovationen im Finanztechnologie-Sektor weiter verlangen. Gleichzeitig achte man jedoch darauf, die richtige Balance zwischen finanzieller Entwicklung und Risiken der Digitalisierung zu finden. “Wir werden genau auf Risiken achten, wie Cybersicherheit, Datensicherheit und monopolistisches Marktverhalten”, sagte der Bankenaufseher.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up