for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Institut - China sollte sich Wachstumsziel von fünf Prozent setzen

A vendor holds Chinese Yuan notes at a market in Beijing, August 12, 2015. China shocked global markets on Tuesday by devaluing its currency after a run of poor economic data, a move it billed as a free-market reform but which some experts suspect could be the beginning of a longer-term slide in the exchange rate. REUTERS/Jason Lee

Peking (Reuters) - Die chinesische Führung sollte sich einem einflussreichen staatlichen Institut zufolge für 2021 bis 2025 ein Wachstumsziel von durchschnittlich etwa fünf Prozent jährlich setzen.

Das wäre angemessen, sagte der stellvertretende Direktor des Instituts für Industrieökonomie an der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, Li Xuesong, am Dienstag bei einem Pressegespräch in Peking. Dabei sollten die steigende wirtschaftliche Volatilität berücksichtigt werden, die durch die Corona-Krise verursacht werde.

Für das zu Ende gehende Jahr erwartet der Ökonom wegen der Corona-Rezession in den ersten Monaten ein Plus beim Bruttoinlandsprodukt von zwei bis drei Prozent. 2021 könnte ein “relativ hohes Niveau” folgen, das sich 2022 normalisieren dürfte, sagte Li. Die Führung der Kommunistischen Partei ist derzeit dabei, ihre Wachstumsziel für den kommenden Fünfjahresplan festzulegen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up