June 19, 2020 / 8:31 AM / 23 days ago

EU berät am Montag in Videokonferenz mit chinesischem Regierungschef Li

FILE PHOTO: German Chancellor Angela Merkel speaks during a news conference after coalition meetings over stimulus measures to reboot post-coronavirus economy, at the Chancellery in Berlin, Germany June 3, 2020. John Macdougall/Pool via REUTERS

Peking (Reuters) - Nach Absage des EU-China-Gipfels im September wollen sich EU-Kommission und Europäischer Rat am Montag mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang austauschen.

Am 22. Juni solle eine Video-Konferenz abgehalten werden, teilte das Außenministerium in Peking am Freitag mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht China als “strategischen Partner” der EU. Geplant ist, den ursprünglich in Leipzig geplanten EU-China-Gipfel nachzuholen. Er war mit Hinweis auf die Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Deutschland übernimmt in der zweiten Jahreshälfte die EU-Präsidentschaft. Merkel will dann unter anderem die Zusammenarbeit mit China beim Investitionsschutz, Klimaschutz und in der Afrika-Politik vorantreiben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below