January 30, 2020 / 3:45 PM / 24 days ago

Rund 90 Deutsche dürften aus Wuhan ausgeflogen werden

People walk past the seat of the German Foreign Ministry in Berlin, Germany, March 1, 2018. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Rund 90 Deutsche und einige ihrer Familienmitglieder werden nach Einschätzung aus Diplomatenkreisen das Angebot annehmen, sich wegen der Ausbreitung des Coronavirus aus der chinesischen Region Wuhan ausfliegen zu lassen.

Eine konkrete Zahl werde erst kurz vor dem Abflug feststehen, da die Teilnahme freiwillig sei, hieß es am Donnerstag im Auswärtigen Amt. “Wir tun alles dafür, dass sich aus der Rückholung keine Gefahr für die deutsche Bevölkerung ergibt. Deswegen wird es vor dem Flug medizinische Untersuchungen geben, sowohl durch die chinesische Seite als auch durch unser medizinisches Personal auf dem Flieger. Auch während des Fluges befinden sich die Passagiere unter medizinischer Beobachtung durch das Fachpersonal.”

Noch am Abend sollte nach Angaben des Außenministeriums in Madrid eine Gruppe von rund 20 spanischen Bürgern aus Wuhan ausgeflogen werden. Die Provinz Hubei, in der die Stadt liegt, meldete unterdessen 317 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Mit diesen neuen Fällen stieg die Gesamtzahl der Infizierten auf über 8100 weltweit. Das sind mehr Infizierte als beim Ausbruch der Atemwegserkrankung Sars in den Jahren 2002/2003.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below