October 8, 2019 / 5:23 AM / 9 days ago

Chinas Dienstleister verlieren an Schwung - aber Aufträge steigen

Passengers sit into a car provided by Didi Chuxing's Kuaiche service in front of its headquarters building in Beijing, China August 28, 2018. REUTERS/Jason Lee

Peking (Reuters) - Die Geschäfte der chinesischen Dienstleister sind im September so schlecht gelaufen wie seit sieben Monaten nicht mehr.

Der Einkaufsmanagerindex fiel um 0,8 auf 51,3 Punkte, wie die am Dienstag veröffentlichte Unternehmensumfrage der Institute Caixin und Markit ergab. Das Barometer hielt sich aber über der Marke von 50, ab der es Wachstum signalisiert. Die Dienstleister stehen für mehr als die Hälfte der chinesischen Wirtschaft. Hoffnung auf bessere Zeiten macht die Entwicklung der Aufträge: Diese legten im vergangenen Monat so stark zu wie seit Anfang 2018 nicht mehr.

China leidet unter dem Handelsstreit mit den USA und der schwächeren Weltkonjunktur. Ökonomen gehen davon aus, dass sich das Wachstum im dritten Quartal weiter abgekühlt hat, nachdem es von April bis Juni mit 6,2 Prozent das kleinste Plus seit rund drei Jahrzehnten gegeben hatte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below