November 5, 2019 / 6:11 AM / 7 days ago

Macron - nach US-Ausstieg aus Klimaabkommen ist Zusammenarbeit von China und Europa "entscheidend"

French President Emmanuel Macron returns to his seat following his speech at the opening ceremony of the second China International Import Expo (CIIE) in Shanghai, China November 5, 2019. REUTERS/Aly Song

Shanghai (Reuters) - Der französische Präsident Emmanuel Macron setzt nach dem offiziellen Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auf stärkere Zusammenarbeit zwischen Europa und China.

“Wenn wir das Pariser Abkommen einhalten wollen, müssen wir im nächsten Jahr unsere Verpflichtungen zur Verringerung der Emissionen bekräftigen und wir müssen neue Verpflichtungen für 2030 und 2050 eingehen”, sagte Macron am Dienstag bei der Eröffnung der Internationalen Import Expo (CIIE) in Shanghai. “Die Zusammenarbeit zwischen China und der Europäischen Union ist in dieser Hinsicht entscheidend”, fügte er hinzu. “Nächstes Jahr müssen wir im Rahmen der Agenda gemeinsam der Aufgabe gewachsen sein.”

Ein offizieller französischer Regierungsbeamter hatte zuvor Macrons Bedauern über den Schritt der USA zum Ausdruck gebracht. Nach Angaben des Elysée-Palastes würden Macron und Xi ihr Bekenntnis zum Pariser Abkommen bekräftigen. Beide wollen eine Vereinbarung unterzeichnen, in der die Unumkehrbarkeit des Pariser Klimaabkommens von 2015 erklärt wird. Macron und Xi werden am Mittwoch in Peking zu einem offiziellen Treffen zusammenkommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below