November 27, 2009 / 10:03 AM / 11 years ago

Wissenschaftler: China gibt grünes Licht für Gen-Reis

Peking (Reuters) - China hat Wissenschaftlern zufolge grünes Licht für den Anbau einer genetisch veränderten Reis-Sorte gegeben.

Der weltgrößte Produzent und Konsument des Getreides könnte damit den schädlingsresistenten “Bt-Reis” in zwei bis drei Jahren in großem Stil anbauen, sagten zwei Mitglieder der zuständigen Zulassungsbehörde am Freitag. Diese lehnte eine Stellungnahme ab. China exportiert relativ wenig seiner Reis-Produktion, die sich in den vergangenen zwölf Monaten auf fast 60 Millionen Tonnen belief. Gen-Reis-Ausfuhren dürften im Ausland strengsten Prüfungen unterliegen. Die EU-Kommission hatte China bereits im Sommer zu verstärkten Exportkontrollen bei Reisprodukten wie Babynahrung aufgefordert.

Hintergrund ist die Befürchtung, dass in den Lieferungen Spuren der Reis-Sorte “Bt-63” sein könnten. Dieser Reis ist in der EU nicht zugelassen. China hatte in der vergangenen Woche eine Sorte Gen-Mais und damit erstmals ein in seinen Erbanlagen verändertes Getreide zugelassen. Bisher sind bereits Gen-Tomaten, -Papaya und -Baumwolle erlaubt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below