April 29, 2020 / 1:51 PM / a month ago

China kündigt massive Wirtschaftshilfen für Provinz Hubei an

Paramilitary officers wearing face masks walk on a bridge over Yangtze river after the lockdown against the coronavirus disease (COVID-19) was lifted in Wuhan, Hubei province, China April 14, 2020. REUTERS/Aly Song

Peking (Reuters) - China will der als ursprünglichen Epizentrum der Corona-Pandemie geltenden Provinz Hubei mit seiner Hauptstadt Wuhan mit massiv Hilfen wieder auf die Beine helfen.

Dazu werde es ein ganzes Bündel an Fördermaßnahmen in Bereichen wie Steuern, Krediten und Außenhandel geben, kündigte das Politbüro der Kommunistischen Partei am Mittwoch nach Angaben des Staatsfernsehen an. So soll die Entwicklung in den Bereichen Autobau, 5G und künstliche Intelligenz beschleunigt werden.

Allein in der Elf-Millionen-Metropole Wuhan ist das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal um 40,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingebrochen, in der Provinz um 39,2 Prozent. Die gesamte Provinz - in der Ende 2019 die ersten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus bekanntgeworden waren - war wochenlang vom Rest des Landes abgeriegelt worden. Die Maßnahmen wurden erst am 8. April aufgehoben. Seit Anfang April wurden in Wuhan und Hubei keine neuen Corona-Fälle gemeldet. In Wuhan soll es mehr als 3800 Todesfälle in Verbindung mit dem Virus gegeben haben.

In Hubei sind zahlreiche internationale Konzerne mit Standorten vertreten. So produzieren dort etwa die japanischen Autobauer Honda und Nissan. Auch deutschen Konzerne wie Siemens und Bosch sind dort vertreten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below