October 26, 2018 / 8:34 AM / 25 days ago

Japan und China vereinbaren Währungstausch von bis zu 30 Mrd Dollar

Chinese Premier Li Keqiang, Japanese Prime Minister Shinzo Abe, Chinese Foreign Minister Wang Yi and Japanese Foreign Minister Taro Kono attend a signing ceremony at the Great Hall of the People in Beijing, China October 26, 2018. REUTERS/Thomas Peter TPX IMAGES OF THE DAY

Tokio (Reuters) - Japan und China wollen mit einem Währungstauschabkommen ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen.

Die am Freitag unterzeichnete Vereinbarung habe ein Volumen von bis zu 30 Milliarden Dollar, teilte die Bank von Japan mit. Es ist damit das größte derartige Abkommen, das Japan mit einem anderen Land abgeschlossen habe. Der japanische Regierungschef Shinzo Abe befindet sich derzeit zu Gesprächen mit seinem chinesischen Amtskollegen Li Keqiang in Peking. Es ist das erste Gipfeltreffen der beiden Staaten seit sieben Jahren. Dabei wurde auch eine Reihe von Wirtschaftsabkommen unterzeichnet.

Die japanische Notenbank erklärte, sie werde den japanischen Finanzinstituten Liquidität in chinesischem Yuan zur Verfügung stellen, wenn es zu unvorsehbaren Schwierigkeiten im China-Geschäft komme. Ein Vorläuferabkommen war im September 2013 ausgelaufen, als die japanisch-chinesischen Beziehungen einen Tiefpunkt erreicht hatten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below