October 15, 2019 / 5:11 AM / a month ago

Erzeugerpreise in China fallen - Verbraucherpreise steigen

A Chinese national flag flies in front of Parliament House before a welcome ceremony for China's President Xi Jinping, ahead of the APEC Summit in Port Moresby, Papua New Guinea November 16, 2018. REUTERS/David Gray

Peking (Reuters) - Die chinesischen Erzeugerpreise sind im September im Vergleich zum Vorjahr wie erwartet gefallen.

Der Abschwung von 1,2 Prozent ist bereits der dritte Monat in Folge, in der die Preise rückläufig sind, wie das nationale Statistikamt am Dienstag mitteilte. Es war der stärkste Rückgang seit Juli 2016 und entsprach den Prognosen einer Reuters-Umfrage unter Analysten.

Zu der Schrumpfung trug vor allem der anhaltende Handelskonflikt Chinas mit den USA bei, der auf die Wirtschaft drückt. Die Entwicklung stützt die Notwendigkeit weiterer Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur.

Die Verbraucherpreis in der Volksrepublik stiegen im September gegenüber dem Vorjahr um 3 Prozent. Reuters-Analytsen hatten einen Anstieg von 2,9 Prozent vorhergesagt. Im August hatten die Verbraucherpreise um 2,8 Prozent angezogen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below