March 28, 2019 / 11:08 AM / 3 months ago

China will Müllimporte bis 2020 einstellen

A truck unloads garbage at a landfill at Tseung Kwan O district in Hong Kong, China June 9, 2017. Picture taken June 9, 2017. REUTERS/Tyrone Siu

Peking (Reuters) - Im Kampf gegen die Umweltverschmutzung plant China ein Ende der Müllimporte bis zum kommenden Jahr.

Zugleich sollten die Recyclingunternehmen ermuntert werden, im Inland anfallenden Abfall wiederzuverwerten, teilte das Umweltministerium in Peking am Donnerstag mit. China importierte nach Regierungsangaben allein im vergangenen Jahr 22,6 Millionen Tonnen Feststoffabfall. Im Jahr zuvor waren es noch fast doppelt soviel. Ein großer Teil stammte aus Europa.

China hat seit den 1980er Jahren Hunderte Millionen Tonnen Papier- und Plastikmüll, Elektronik- und Metallschrott aus dem Ausland eingeführt. In Abertausenden Hinterhofbetrieben wurde der Müll recycelt. Der Import war zwar ein einträgliches Geschäft, doch fielen gleichzeitig große Mengen unbrauchbaren und teilweise hoch gefährlichen Abfalls an. Daher beschränkte die Regierung im vergangenen Jahr bereits die Einfuhr. Der Zoll ging massiv gegen Schmuggler vor, Hunderte von ihnen wurden festgenommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below