January 10, 2019 / 6:27 AM / 9 days ago

China und Südkorea fordern von Nordkorea und USA Zugeständnisse

FILE PHOTO - U.S. President Donald Trump shakes hands with North Korean leader Kim Jong Un at the Capella Hotel on Sentosa island in Singapore June 12, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst/File Photo

Peking/Seoul (Reuters) - Im Atomstreit zwischen Nordkorea und den USA haben Südkorea und China von den beiden Staaten Zugeständnisse gefordert.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae In kündigte am Donnerstag an, in Abstimmung mit der Staatengemeinschaft die Sanktionen gegen den Norden zumindest teilweise zu lockern. Der Regierung in Pjöngjang dürfe jedoch klar sein, dass sie für einen Abbau der Strafmaßnahmen atomar abrüsten müsse, erklärte er später. “Die USA wissen ihrerseits, dass sie entsprechend handeln müssen, um die Denuklearisierung zu beschleunigen.” Chinas Präsident Xi Jinping sagte der Nachrichtenagentur Xinhua zufolge, die USA und Nordkorea würden sich hoffentlich “auf halbem Weg” begegnen.

Südkorea und China - der einzige größere Verbündete des abgeschotteten Nordkoreas - waren in den vergangenen zwei Jahren von zentraler Bedeutung für die Umsetzung der Sanktionen, mit denen insbesondere US-Präsident Donald Trump die Regierung in Pjöngjang zum Nachgeben im Atomstreit bewegen will. Allerdings haben beide Staaten zuletzt eine Bereitschaft zu besseren Beziehungen und einer Lockerung der Strafmaßnahmen signalisiert. Moon verwies am Donnerstag auf die Möglichkeit von Geschäfts- und Tourismusprojekten zwischen dem Norden und dem Süden.

Zuvor hatte sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mit Xi in Peking getroffen. Er strebt nach chinesischer Darstellung ein zweites Gipfeltreffen mit Trump an. Dieses solle zu einem Ergebnis führen, das von der internationalen Gemeinschaft begrüßt werde, meldete Xinhua. Moon sagte, die jüngste China-Reise sei ein Signal für ein bevorstehendes zweites Treffen. Er erwarte, dass es “in Kürze” Gespräche auf hoher Ebene geben werde. Offen ist, wo und wann ein neuer Gipfel stattfinden könnte.

Trump und Kim hatten bei ihrem ersten Treffen zugesagt, die koreanische Halbinsel atomwaffenfrei zu machen. In den Verhandlungen dazu sind nach US-Angaben bislang aber kaum Fortschritte erzielt worden, weshalb die USA ihren Sanktionsdruck auf Nordkorea aufrechterhalten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below