for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Xi kann sich Freihandelszone in Peking vorstellen

A screen is reflected in glass as it shows Chinese President Xi Jinping delivering a speech via video for the opening ceremony of the 2020 China International Fair for Trade in Services (CIFTIS), at a media centre in Beijing, China September 4, 2020. REUTERS/Tingshu Wang

Peking (Reuters) - Peking soll nach Vorstellung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu einer internationalen Freihandelszone werden.

“China wird seine Offenheit unbeirrbar verstärken”, kündigte Xi am Freitag an. Demnach soll die Hauptstadt in einem Pilotprojekt zur Freihandelszone für den Dienstleistungssektor und die digitale Wirtschaft werden. Auch wissenschaftliche und technologische Innovationen sollen gezielt gefördert werden. Xi machte keine Angaben dazu, wann und wie die neue Zone eingerichtet werden soll.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up