July 10, 2019 / 5:08 AM / 3 months ago

Erzeugerpreise in China stagnieren - Verbraucherpreise stiegen

A Chinese national flag flies in front of Parliament House before a welcome ceremony for China's President Xi Jinping, ahead of the APEC Summit in Port Moresby, Papua New Guinea November 16, 2018. REUTERS/David Gray

Peking (Reuters) - Die Erzeugerpreise in China sind im Juni überraschend nicht gestiegen.

Sie verharrten im Jahresvergleich, wie das Statistikamt am Mittwoch mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Anstieg von 0,3 Prozent gerechnet, nach einem Plus von 0,6 Prozent im Mai. Die Entwicklung schürt Sorgen vor einer Abschwächung der Produktionstätigkeit, die letztlich auch auf die Gesamtwirtschaft durchschlagen und die Regierung in Peking zu noch schärferen Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur verleiten könnte.

Die Verbraucherpreise stiegen indes - ebenso wie im Mai - um 2,7 Prozent. Volkswirte hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Hier machte sich die Schweinegrippe in China und das heiße Wetter bemerkbar, die Preise für Schweinfleisch und Fürchte in die Höhe trieb.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below