February 13, 2020 / 11:45 AM / 4 days ago

Peking forciert Kampf gegen Smog - Mehr Elektroautos sollen auf Straßen

People cross a street in the Central Business District (CBD) one day before the opening session of the National People's Congress (NPC) in Beijing, China March 4, 2019. REUTERS/Thomas Peter

Peking (Reuters) - Die chinesische Hauptstadt Peking treibt im Kampf gegen die schwere Luftverschmutzung den Wechsel auf umweltfreundlichere Elektro-Autos voran.

Bis Ende des Jahres sollen 400.000 Fahrzeuge, die rein batteriebetrieben, wasserstoffbetrieben oder Plug-In-Hybride sind, auf den Straßen der der Millionenmetropole unterwegs sein, wie die Verwaltung am Donnerstag als Zielvorgabe mitteilte. Ende 2018 waren es 225.000 Autos mit solchen Antrieben. Die schadstoffärmeren Fahrzeuge sollen etwa im Bereich der Post oder im öffentlichen Busverkehr Diesel-Fahrzeuge ablösen. Außerdem werden Kontrollen von Diesel-Wagen verschärft. Petrochemische Firmen wurden angewiesen, ihre Emissionen drastisch zu drosseln. Mit den Maßnahmen will Peking vor allem die massive Smogbelastung senken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below