Reuters logo
Trump will bei China-Besuch Nordkorea und Handel ansprechen
23. Oktober 2017 / 15:50 / in einem Monat

Trump will bei China-Besuch Nordkorea und Handel ansprechen

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump will beim anstehenden China-Besuch seinen Kollegen Xi Jinping dazu auffordern, im Atomstreit mit Nordkorea mehr Druck auf die Führung in Pjöngjang auszuüben.

U.S. President Donald Trump speaks to the Heritage Foundation’s President’s Club Meeting in Washington, U.S., October 17, 2017. REUTERS/Joshua Roberts

Dazu gehörten die vollständige Umsetzung der UN-Sanktionen sowie zusätzliche bilaterale Schritte, sagte ein Vertreter des US-Präsidialamts am Montag. Sollten die Bemühungen um eine Umkehr beim Atom- und Raketenprogramm Nordkoreas scheitern, würde dies zu einer “viel dunkleren Epoche” führen. Trump sei an einer friedlichen Lösung des Nordkorea-Konflikts interessiert.

Der Präsident werde auch Handelsfragen ansprechen, sagte der Vertreter weiter. So werde er die chinesische Seite auffordern, unfaire Handelspraktiken einzustellen. Trump besucht vom 3. bis 14. November zahlreiche asiatische Länder. Neben China sind dies etwa Japan, Südkorea und die Philippinen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below