January 21, 2020 / 6:29 AM / a month ago

China - Virus verbreitet sich von Mensch zu Mensch

A medical staff is seen by a window at the Jinyintan hospital, where the patients with pneumonia caused by the new strain of coronavirus are being treated, in Wuhan, Hubei province, China January 20, 2020. REUTERS/Stringer CHINA OUT.

Shanghai (Reuters) - Der in der zentralchinesischen Metropole Wuhan neuartig aufgetretene Coronavirus kann auch von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Das bestätigte der mit der Untersuchung beauftragte Gesundheitsexperte Zhong Nanshan. Der für seine Arbeit im Kampf gegen den tödlichen Virus SARS bekannte Forscher sagte, es bestehe keine Gefahr einer Wiederholung der Epidemie des schweren akuten Atemwegssyndroms (SARS), solange Vorsichtsmaßnahmen getroffen würden. “Es hat nur zwei Wochen gedauert, um das neuartige Coronavirus zu identifizieren”, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur “Xinhua” Zhong am späten Montag. Der Ausbruch befände sich noch in den Anfängen und China habe gute Überwachungs- und Quarantänesysteme, um ihn zu kontrollieren, fügte er hinzu.

Der Ausbruch hat sich von der zentralen Stadt Wuhan auf Städte wie Peking und Shanghai ausgebreitet, mehr als 200 Fälle wurden bisher gemeldet. Vier Fälle wurden außerhalb Chinas bekannt - in Südkorea, Thailand und Japan. Chinesische Behörden bestätigten am frühen Montagabend (Ortszeit) insgesamt 217 Fälle des Virus in China, 198 davon in Wuhan, darunter 15 Ärzte, die infizierte Patienten behandelt hatten. Das Virus forderte bisher 4 Todesopfer. Die Infektionskrankheit SARS, die ebenfalls in China ihren Ursprung hatte, kostete von 2002-2003 weltweit fast 800 Menschen das Leben.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte am Montag, am wahrscheinlichsten sei eine tierische Quelle als der primäre Ursprung des Ausbruchs und es sei eine “begrenzte Übertragung von Mensch zu Mensch” zwischen engen Kontakten aufgetreten. Die in Genf ansässige UN-Agentur berief für Mittwoch einen Notfallausschuss ein, um zu prüfen, ob der Ausbruch einen internationalen Gesundheitsnotstand darstellt und welche Maßnahmen zu seiner Bewältigung ergriffen werden sollten. Bisher hat die WHO keine Handels- oder Reisebeschränkungen empfohlen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below