July 2, 2019 / 5:11 AM / 16 days ago

China will Öffnung der Wirtschaft weiter vorantreiben

China's Premier Li Keqiang speaks to Netherlands' Prime Minister Mark Rutte and Former U.N. Secretary General Ban Ki-moon during the Global Commission on Adaptation ceremony, at the Great Hall of the People in Beijing, China June 27, 2019. Fred Dufour/Pool via REUTERS

Dalian (Reuters) - Die chinesische Wirtschaft hat sich nach den Worten von Ministerpräsident Li Keqiang im ersten Halbjahr stabil gehalten.

Allerdings sei sie einem neuen Abwärtsdruck ausgesetzt, sagte er am Dienstag beim World Economic Forum in der chinesischen Stadt Dalian.

Er wolle die Öffnung der Wirtschaft seines Landes weiter vorantreiben. So solle die Deckelung von Beteiligungen ausländischer Investoren im chinesischen Finanzsektor 2020 gelockert werden, ein Jahr früher als geplant. Auch die Öffnung des Industriesektors, inklusive der Autobranche, werde er weiter vorantreiben. China wolle auch die Einfuhr von Waren und Dienstleistungen fördern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below