July 30, 2020 / 12:53 PM / in 4 days

Chinas Präsident Xi kündigt tiefer gehende Wirtschaftsreformen an

China's Vice President Xi Jingping reviews the guard of honour during a welcoming ceremony at Government House in Bangkok December 22, 2011. Xi is in Thailand for a three-day official visit. REUTERS/Sukree Sukplang (THAILAND - Tags: POLITICS)

Peking (Reuters) - Chinas Präsident Xi Jinping kündigt tiefer gehende Reformen an, um die Entwicklung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt voranzutreiben.

China werde die Risiken, Herausforderungen und den enormen Druck in allen Bereichen bewältigen, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag den Präsidenten. Xi äußerte sich auf einer Veranstaltung zur Wirtschaftsagenda seines Landes für die zweite Hälfte des Jahres.

Zudem beschloss das Politbüro unter Xis Vorsitz in seiner vierteljährlichen Sitzung, angesichts der weiterhin großen Unsicherheiten für die Wirtschaft müssten die Geldpolitik flexibler und zielgerichteter sowie die Fiskalpolitik effektiver und proaktiver sein. Die Regierung müsse ein angemessenes und vernünftiges Wachstum der Geldmenge sicherstellen, zitieren Staatsmedien das Politbüro der Kommunistischen Partei, das das zentrale Machtorgan Chinas ist. Von neuen Finanzhilfen müssten vor allem kleinere und mittlere Unternehmen sowie das verarbeitende Gewerbe profitieren. Außerdem sprach sich das Politbüro für eine Steigerung der Inlandsnachfrage und des Konsums aus. Immobilien dürften nicht als Spekulationsobjekte genutzt werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below