January 26, 2018 / 11:46 AM / 7 months ago

Regierungsvertreter - Trump und Mnuchin beim Dollar-Kurs einig

Davos (Reuters) - Trotz verwirrender Äußerungen zum Dollar-Wechselkurs sind US-Präsident Donald Trump und sein Finanzminister Steve Mnuchin bei dem Thema einem Regierungsvertreter zufolge auf einer Linie.

U.S. Treasury Secretary Steve Mnuchin arrives at Joint Base Andrews in Maryland, U.S., following President Donald Trump upon his return to Washington from New York, December 2, 2017. REUTERS/Yuri Gripas

“Ich glaube nicht, dass ein Blatt Papier zwischen Präsident Trump und Minister Mnuchin passt”, sagte der Mitarbeiter am Freitag zu Journalisten in Davos. Die Äußerungen Mnuchins seien als politische Ankündigung verstanden worden, was diese aber nicht gewesen seien.

Munchin hatte sich positiv über einen schwachen Dollar-Kurs geäußert, Trump gab später einen starken Dollar als Ziel aus. Der US-Präsident erklärte, Mnuchins Bemerkungen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden. Auch Mnuchin bemühte sich um eine Relativierung seiner Aussagen, die dem Dollar seinen größten prozentualen Verlust seit sieben Monaten beschert hatten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below