for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
DE Dollar Report

Island erzielt Einigung bei ausländischen Einlagen

Reykjavik, 16. Nov (Reuters) - Island hat mit mehreren europäischen Staaten eine Lösung für ausländische Spareinlagen gefunden. Island werde für die Einlagen gemäß der Regeln des Europäischen Wirtschaftsraums (EEA) aufkommen, teilte die Regierung am Sonntag mit. Die Europäische Union werde sich im Gegenzug daran beteiligen, Island bei der Wiederherstellung seines Finanzsystems und der Wirtschaft zu helfen. Die Übereinkunft könnte den Weg für Milliarden an Hilfsgeldern für das schwer von der Finanzkrise gebeutelte Land frei machen.

Wie andere isländische Institute geriet auch die zweitgrößte Bank Islands, die Landsbanki, in den Strudel der Finanzkrise und wurde zur Rettung verstaatlicht. Seitdem haben Tausende europäische Sparer keinen Zugriff mehr auf ihre Konten bei der Online-Tochter Icesave. Großbritannien hatte daraufhin Vermögenswerte der Bank beschlagnahmt. Island wollte dagegen vor Gericht ziehen. Die EU sprach sich jedoch dagegen aus und beteiligte sich an den Verhandlungen über eine Lösung.

Wegen des Streits hat der Internationale Währungsfonds (IWF) bislang mit der Prüfung eines Kredits im Umfang von zwei Milliarden Dollar für Island gezögert.

Reporter: Omar Valdimarsson; bearbeitet von Kerstin Dörr

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up