September 13, 2019 / 1:45 PM / in 9 days

Weidmann - EZB ist über das Ziel hinausgeschossen

German Bundesbank President Jens Weidmann speaks at a news conference during the G20 Finance Ministers and Central Bank Governors Meeting in Fukuoka, Japan June 9, 2019. REUTERS/Kim Kyung-Hoon/Pool

Frankfurt (Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) ist aus Sicht von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann mit ihren neuen Schritten zur Unterstützung der Konjunktur zu weit gegangen.

Der EZB-Rat habe ein sehr umfangreiches Paket beschlossen, um die Geldpolitik erneut zu lockern, sagte Weidmann in einem Freit veröffentlichten Interview mit der “Bild”. “Aus meiner Sicht ist er damit aber über das Ziel hinausgeschossen.” Die wirtschaftliche Lage sei nicht wirklich schlecht. Die Löhne stiegen deutlich und die Gefahr einer Deflation sei nicht zu erkennen.

Nach der EZB-Entscheidung sei klar: “Die niedrigen Zinsen werden uns noch eine geraume Zeit erhalten bleiben”, sagte Weidmann. Wichtig sei für ihn, dass die expansive Geldpolitik wieder zurückgefahren werde, sobald es der Inflationsausblick zulasse. Die EZB hat sich mit den Beschlüssen Weidmann zufolge aber lange gebunden. “Ich werde mich jedenfalls dafür einsetzen, dass Zinserhöhungen nicht unnötig auf die lange Bank geschoben werden.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below