November 27, 2018 / 11:26 AM / 15 days ago

Umfrage - Deutsche Unternehmen pessimistischer zu China-Chancen

A German flag flutters outside the Great Hall of the People before the welcome ceremony for German Chancellor Angela Merkel, in Beijing, China May 24, 2018. REUTERS/Jason Lee

Berlin (Reuters) - Die in China tätigen deutschen Unternehmen bewerten ihre Aussichten dort deutlich zurückhaltender.

Nur noch rund 40 Prozent sehen die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft positiv, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Umfrage der Deutschen Handelskammer in China unter 423 Unternehmen hervorgeht. 2017 waren rund 54 Prozent positiv gestimmt. “Und der weniger optimistische Ausblick reicht bis ins kommende Jahr 2019: Fast 30 Prozent erwarten eine sich verschlechternde Entwicklung der chinesischen Wirtschaft”, hieß es dazu.

Als Hemmnisse werden intransparente Rahmenbedingungen und die Bevorzugung chinesischer Firmen genannt. “Bürokratie und administrative Hürden, Rechtsunsicherheit und unklare regulatorische Rahmenbedingungen sowie langsames und beschränktes Internet werden von den Befragten als regulatorische Hindernisse bewertet”, erklärte die Handelskammer. “Für eine Mehrheit der Unternehmen bleiben steigende Personalkosten sowie das Rekrutieren und Halten von qualifizierten Fachkräften unverändert große unternehmerische Belastungen.”

Rund jede zweite deutsche Firma ist noch zufrieden mit dem Wachstumspotenzial. Gleichwohl bewerten die drei größten deutschen Industrien in China - Maschinenbau, Automobilindustrie sowie Unternehmensdienstleister - das Jahr 2018 weniger optimistisch und sehen ihre Erwartungen an die Entwicklung als “nicht erfüllt” an. Für 2019 werden keine wesentlichen Verbesserungen prognostiziert.

Kopfschmerzen bereitet etwa jedem dritten Unternehmen der Zollkonflikt zwischen den USA und China. Zehn Prozent befürchten, dass dies ihre Exporte in die Vereinigten Staaten direkt berührt, weiter rund 25 Prozent erwarten einen indirekten negativen Effekt - etwa durch Verunsicherung oder Problemen in der Lieferkette. Nahezu zwei Drittel der in China operierenden deutschen Firmen sehen ihre Ausfuhren hingegen nicht betroffen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below