December 5, 2018 / 10:18 AM / 6 days ago

Chef des Netzbetreibers 50Hertz geht

CEO of 50Herz Transmission Company Boris Schucht addresses a news conference in Berlin, Germany, March 12, 2018. REUTERS/Axel Schmidt

Düsseldorf (Reuters) - Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz muss sich einen neuen Chef suchen.

Der Vorstandsvorsitzende Boris Schucht leitet das Unternehmen nach neun Jahren nur noch bis Ende Februar, da er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen will, wie 50Hertz am Mittwoch mitteilte. Der 51-Jährige hatte noch einen Vertrag bis Februar 2023. Den Zeitplan für den Abschied hätten Schucht, der Aufsichtsrat und die Gesellschafter - der belgische Netzbetreiber Elia und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) - einvernehmlich vereinbart. Elia hatte die Beteiligung vor einigen Monaten auf 80 Prozent aufgestockt. Die KfW hält den Rest.

Einen Nachfolger konnte das Unternehmen noch nicht nennen. Dieser werde zu Anfang März gesucht, falls dies nicht gelinge, werde es eine Interimslösung geben, sagte ein Sprecher. 50 Hertz beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört neben Tennet, Amprion und TransnetBW zu den vier großen Übertragungsnetzbetreibern in Deutschland.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below