March 28, 2018 / 5:52 AM / a month ago

Deutschland schiebt 2017 gut 15.000 Menschen in Herkunftsstaaten ab

Berlin (Reuters) - Deutschland hat einem Zeitungsbericht zufolge im vergangenen Jahr 15.436 Personen in Staaten außerhalb der EU beziehungsweise des Schengen-Raums abgeschoben.

Afghans, whose asylum applications have been rejected, arrive from Germany in Kabul airport, Afghanistan March 28, 2017. REUTERS/Omar Sobhani

Das geht aus Antworten der Bundesregierung auf Anfragen der Linkspartei hervor, die der “Welt” (Mittwochausgabe) vorliegen. Die offizielle Bilanz der Regierung habe aber 23.966 Rückführungen genannt. Sie enthalte auch alle Rücküberstellungen nach den Dublin-Regeln, also in andere EU-Länder. 2016 waren es insgesamt 25.375 Abschiebungen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below