August 4, 2011 / 7:03 AM / 8 years ago

Adidas werden Sportartikel aus den Händen gerissen

A shoe of the Adidas fashion line is pictured in a Munich shoe shop March 3, 2010. REUTERS/Michaela Rehle

München (Reuters) - Der fränkische Sportartikelhersteller Adidas schwelgt im Glück: Dank kauflustiger Chinesen steigerte der Konzern im vergangenen Quartal seinen Umsatz und hob seine Jahresprognose um ein Quäntchen an.

Für das laufende Jahr gehen die Herzogenauracher von einem währungsbereinigten Einnahmeplus von zehn Prozent aus, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bisher hatte Adidas mit einem Wachstumsrate im “hohen einstelligen Bereich” gerechnet. Der Gewinn werde auch dank sinkender Zinslasten um 15 Prozent auf 648 bis 652 Millionen Euro zulegen. Der starke Euro belaste Adidas auf seinem Weg zu einem neuen Rekordjahr bislang nicht, sagte Vorstandschef Herbert Hainer.

Gewinntreiber war vor allem das Einzelhandelsgeschäft und China. Allein im Reich der Mitte sei der Umsatz binnen Jahresfrist um über 40 Prozent geklettert, hieß es. Hainer zeigte sich begeistert: “Egal ob man unsere Ergebnisse nach Segmenten, Regionen oder Marken betrachtet: Unser Geschäft läuft in jeder Hinsicht hervorragend”, sagte er. “Egal mit welchem Händler ich mich unterhalte, egal welche Statistik zu Marktanteilen ich mir ansehe - unsere Produkte verkaufen sich besser als jemals zuvor.”

Der Überschuss kletterte im zweiten Quartal auf 140 Millionen Euro von 126 Millionen Euro vor Jahresfrist. Der Konzernumsatz des Nike-Rivalen legte im zweiten Quartal um fünf Prozent auf 3,06 Milliarden Euro zu. Gegen den Branchentrend hielt Adidas seine Bruttomarge bei 48,8 Prozent stabil. Höhere Rohstoffkosten seien durch margenträchtiges Geschäft im Einzelhandel ausgeglichen worden, hieß es.

Bereits vor Börsenöffnung sorgte der Konzern unter den Investoren für gute Stimmung. Die Adidas-Aktien stiegen im frühen Handel bei Lang & Schwarz in einem freundlichen Marktumfeld um 2,7 Prozent. “Wenn in diesen Zeiten ein Unternehmen seine Prognose anhebt, dann kommt das natürlich gut an”, sagte ein Händler.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below