October 6, 2008 / 6:01 PM / in 10 years

Deutschland stellt keine KSK-Soldaten mehr für OEF-Einsatz

Berlin (Reuters) - Deutschland wird den US-geführten Anti-Terror-Einsatz in Afghanistan künftig nicht mehr mit Elitesoldaten unterstützen.

“Wir verzichten ab November auf die Bereitstellung von bis zu 100 Soldaten des KSK”, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag in Berlin. Außenminister und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hatte erst am Wochenende gefordert, die Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) nicht länger für die “Operation Enduring Freedom” (OEF) zur Verfügung zu stellen. Das Mandat steht im November zur Verlängerung an.

Vor allem der SPD-Linken war die deutsche Beteiligung an dem Anti-Terror-Einsatz in Afghanistan ein Dorn im Auge, da bei der Jagd auf Aufständische auch immer wieder Zivilisten durch die Koalitionstruppen getötet werden.

Außerdem war das KSK nach Steinmeiers Worten seit drei Jahren kein einziges Mal unter OEF-Mandat eingesetzt. Unabhängig davon können die Elitesoldaten des KSK allerdings zum Schutz der deutschen Soldaten eingesetzt werden, die als Teil der Nato-Schutztruppe Isaf am Hindukusch sind.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below