21. August 2017 / 11:52 / vor einem Monat

Bundesregierung - Bevorzugen keine Interessenten bei Air Berlin

Passengers board a German carrier Air Berlin aircraft at Tegel airport in Berlin, Germany, June 14, 2017. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung will dem Eindruck entgegenwirken, die Lufthansa beim möglichen Kauf von Teilen der insolventen Air Berlin zu bevorzugen.

“Wir sind weder für noch gegen einen bestimmten Interessenten”, sagte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums am Montag. Ziel sei eine Lösung, die sowohl wettbewerbsrechtlichen Aspekten Rechnung trage als auch die Zukunft der Beschäftigten von Air Berlin im Blick habe. Bei den Verhandlungen zwischen Air Berlin und anderen Fluggesellschaften sitze die Regierung nicht mit am Tisch.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hatte in einem Interview ähnlich wie Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) dafür plädiert, dass größere Teile von Air Berlin an die Lufthansa gehen.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below