8. September 2017 / 12:19 / vor 18 Tagen

Allianz - "Harvey"-Belastung bei maximal 220 Millionen Euro

Flags with the logo of Allianz SE, Europe's biggest insurer, are pictured before the company's annual shareholders' meeting in Munich, Germany May 3, 2017. REUTERS/Michaela Rehle

Berlin (Reuters) - Die Allianz rechnet durch den Hurrikan “Harvey” mit einer maximalen Belastung von 220 Millionen Euro.

Das sagte der Finanzchef des Münchner Versicherers, Dieter Wemmer, am Freitag. “Aber es ist noch zu früh, um die endgültige Zahl genau abzuschätzen.” Versicherte Schäden seien durch Winde und Überschwemmungen verursacht worden, “aber auch Schäden aus Geschäftsunterbrechungen werden kostspielig”.

“Harvey” hat vor allem in den US-Bundesstaaten Texas und Louisiana Verwüstungen angerichtet. Der wirtschaftliche Gesamtschaden wird auf weit mehr als 100 Milliarden Dollar geschätzt. Angaben zum Hurrikan “Irma”, der gerade in der Karibik tobt und auf Florida zusteuert, seien noch nicht möglich, ergänzte Wemmer.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below