January 3, 2019 / 10:18 AM / 5 months ago

Personalbedarf in Deutschland bleibt zum Jahresende hoch

A nurse pushes a resident in her wheelchair at the SenVital elderly home in Kleinmachnow outside Berlin May 28, 2013. REUTERS/Thomas Peter (GERMANY - Tags: HEALTH BUSINESS EMPLOYMENT)

Berlin (Reuters) - Die gute wirtschaftliche Lage treibt die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland auch zum Jahresende an.

Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA) legte von November auf Dezember um einen Zähler auf 253 Punkte zu, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Das Stellenbarometer habe sich seit einem Jahr auf einem sehr hohen Niveau eingependelt. Der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen sei in fast allen Branchen höher als vor einem Jahr. Deutlich mehr Stellenangebote als im Vorjahr habe es im Baugewerbe, im öffentlichen Dienst oder auch im Gesundheitswesen gegeben. Rückläufig seien dagegen die Stellenangebote von Verkehrs- und Logistikunternehmen.

Als Hauptgrund für den hohen Bedarf an Arbeitskräften nennt die BA die anhaltend gute konjunkturelle Lage. Der historisch hohe Beschäftigungsstand führe zudem dazu, dass mehr Menschen ihren Arbeitsplatz wechselten. Diese erhöhte Fluktuation trage zu einem hohen Stand an zu besetzenden Arbeitsstellen bei. Auch die wachsende Bedeutung von Teilzeitbeschäftigung erhöhe den Bedarf an Arbeitskräften. In technischen Berufen, in Bauberufen sowie in manchen Gesundheits- und Pflegeberufen gebe es zudem Engpässe bei der Stellenbesetzung. Auch das spiegele sich im Index wider, weil Arbeitsstellen länger unbesetzt blieben.

Die Bundesagentur legt am Freitag ihre Arbeitsmarktbilanz für Dezember und das Gesamtjahr 2018 vor. Die Zahl der Arbeitslosen dürfte im Durchschnitt des vergangenen Jahres auf ihren tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung auf unter 2,4 Millionen gefallen sein. Gleichzeitig kletterten die Zahlen für Erwerbstätige und Beschäftigte auf Rekordhöhen. Im Dezember könnte die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum November leicht gestiegen sein auf etwa 2,2 Millionen. In den vergangenen drei Jahren verzeichnete die BA im letzten Monat des Jahres im Durchschnitt rund 33.700 Arbeitslose mehr als im Vormonat. Im Dezember 2017 fiel der Anstieg aber deutlich geringer aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below